COMPUTER FÜR ALLE

Mit dem Internet umzugehen und sich darin virtuos zurecht zu finden, das gehört heute besonders für Jugendliche fast jeden Alters zum Alltag. Oft fehlen jedoch gerade bei jungen Benutzer/-innen vertiefte Kenntnisse um die mit Viren oder Datenschutz verbundenen Risiken. Und längst nicht jede/r ist mit den Grundfunktionen der Schreib- oder Grafikprogramme vertraut. «Computer für alle St. Joseph» schafft hier kompetente Abhilfe, denn das Projekt stellt Infrastruktur und Fachpersonal zur Verfügung und verhilft so zu einem verantwortungsvollen Umgang mit den schönen und nützlichen Seiten von Computer und Internet – zum Beispiel in der Unterstützung von Arbeiten für die Schule.

SEELSORGE UND SOZIALDIENST

Man liest über sie in der Zeitung oder erkennt sie zuweilen auf der Strasse – viele Menschen sind bedürftig oder sonst wie sozial benachteiligt. Und es ist eine anerkannte Tatsache, dass in Basel häufig Familien im Kleinbasel von Armut, Arbeitslosigkeit und Bedürftigkeit betroffen sind. Die Stiftung Jugendpatronat St. Joseph hilft diesen notleidenden Familien finanziell. Sie erhalten zudem auf Wunsch professionelle und umfassende Sozialberatung oder werden mit der Ausgabe von Lebensmitteln über den Sozialdienst St. Clara zusätzlich unterstützt. Dieser wird selber auch durch die Stiftung Jugendpatronat St. Joseph mitgetragen, und so konnte schon vielen Menschen geholfen werden, welche durchs ansonsten engmaschige staatliche Sozialnetz hindurchgefallen sind.

BUEBETREFF

Auch Jungs wollen manchmal einfach nur unter sich sein. Und genau dafür gibt’s den «Buebetreff St. Joseph». Basteln, tüfteln, am Velo rumflicken, töggele, Autorennen austragen – das alles sind Dinge, die Jungen interessieren und die sie am liebsten mit Ihresgleichen erleben. So können sie während zwei Nachmittagen pro Woche tun und lassen, was sie wollen. Und dazu haben sie natürlich auch die Möglichkeit, freiwillig Hilfe bei ihren Hausaufgaben zu beanspruchen oder mit jemandem einfach mal über «Buebeprobleme» zu sprechen.

MITTAGSTISCH SAAL ST. JOSEPH

Ganz im Sinne ihres Zweckes ermöglicht die Basler Stiftung Jugendpatronat St. Joseph in ihren eigenen Räumlichkeiten einen täglichen Mittagstisch. Dieser wird von den Robi-Spiel-Aktionen betrieben und richtet sich an Kinder aus dem Matthäusquartier. Diese können sich hier unkompliziert verpflegen, sich aufhalten, sich begegnen und in der Nachmittagsbetreuung inklusive Hausaufgabenhilfe sinnvoll ihre Freizeit gestalten. Der Mittagstisch ist ein aktiver, wertvoller und ausserordentlich geschätzter Beitrag der Stiftung zur Integration.

PRAKTIKUMSPLÄTZE FÜR JUGENDLICHE OHNE LEHRSTELLE, ZIVILDIENSTSTELLE

Eigentlich alle Jugendlichen stehen früher oder später vor der sehr entscheidenden Frage: «Was soll ich in meinem Leben tun?» Der moderne Arbeitsmarkt wird zusehend spezialisierter, und immer mehr und immer längere Ausbildung ist gefragt, um überhaupt an eine Lehrstelle heranzukommen. Praktika sind eine von vielen guten Möglichkeiten, wertvolle Erfahrungen zu sammeln und so an seinem (Traum-) Beruf zu «schnuppern». Doch auch Praktikumsplätze sind nicht einfach zu finden. Genau hier hilft die Basler Stiftung Jugendpatronat St. Joseph, indem sie Jugendlichen ohne Lehrstelle Praktikumsplätze verschafft. Zudem finanzieren wir zugunsten der Kinder- und Jugendprojekte eine seit Jahren sehr beliebte Zivildienststelle.

NÄH- UND FLICKSTUBE

Jung und Alt können in unserer Näh- und Flickstube Knöpfe annähen, Hosen flicken, Vorhänge fabrizieren oder auch einmal komplett neue Kleidungsstücke fertigen. Unter kundiger Anleitung und mit dem geeigneten Material ist aus der Näh- und Flickstube ein geselliger Treff geworden, der Menschen jeden Alters eine tolle Möglichkeit bietet, ihre Lieblingskleider noch ein bisschen länger zu tragen.